Förderbausteine von Wirtschaft integriert

Wirtschaft integriert bietet jungen Menschen und Betrieben eine nahtlose Förderkette:

Berufsorientierung BOplus

In einer 3-monatigen BO-Phase lernen die jungen Menschen mindestens drei Berufsfelder praktisch kennen und erkunden ihre Eignung und Neigungen. Berufsbezogene Sprachförderung, Integrationsunterstützung in die deutsche Gesellschaft und Berufswelt sowie sozialpädagogische Begleitung ergänzen das Angebot.

Einstiegsqualifizierung EQplus

Wenn kein direkter Übergang in Ausbildung möglich ist, werden die jungen Menschen in Betrieben über mehrere Monate fachlich qualifiziert und auf die Ausbildung vorbereitet. Während dieser Zeit werden Sprachförderung, Integrationshilfe und sozialpädagogische Begleitung fortgesetzt.

Betriebliche Ausbildungsplätze

Für einen betrieblichen Ausbildungsplatz in Handwerks- und IHK-Berufen sowie freien Berufen kann Unternehmen eine Förderung vom Hessischen Wirtschaftsministerium von durchschnittlich 4.000 € gewährt werden.

Betriebsnahe Ausbildungsbegleitung ABplus

Eine intensive Begleitung und Beratung, ergänzend zu der klassischen Ausbildungsberatung der Kammern, steht den jungen Menschen und den Ausbildungsbetrieben während der gesamten Ausbildungszeit zur Verfügung. Die berufsbezogene Sprachförderung, die Integrationshilfe und sozialpädagogische Begleitung werden auch in diesem Projektbaustein in Kleingruppen kontinuierlich fortgesetzt.