Das Projekt

Zukunftschancen eröffnen - Ausbildung ermöglichen

Mit Wirtschaft integriert wird in Hessen der erfolgreiche Berufsabschluss für Menschen, die Deutschförderung benötigen, realistisch. Wirtschaft integriert unterstützt diese Personen durch eine kontinuierliche Förderkette von der beruflichen Orientierung bis zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss.

Die hessische Wirtschaft leistet damit einen wichtigen Beitrag zur beruflichen und sozialen Integration von Menschen mit Sprachförderbedarf.

In drei Bausteinen zum Ausbildungsabschluss

 

Förderung, Umsetzung und Koordination

Wirtschaft integriert ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen. Es ist ein vom Land Hessen, dem Europäischen Sozialfonds [ESF] den Agenturen für Arbeit sowie den Jobcentern finanziertes Programm, das Menschen mit erhöhtem Sprachförderbedarf den Weg in die Ausbildung ermöglicht.

Kooperationspartner sind neben den oben genannten fördernden Institutionen die Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit, der Hessische Handwerkstag und der Hessische Industrie- und Handelskammertag.

Wirtschaft integriert wird vom Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e. V. in Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen des Handwerks und vergleichbaren Einrichtungen durchgeführt.

BOplus

Mit der Berufsorientierung den passenden Beruf finden.

Weiterlesen

EQplus

Einstiegsqualifizierung als Brücke in die Ausbildung.

Weiterlesen

ABplus

Ausbildungsbegleitung als Unterstützung bis zum erfolgreichen Berufsabschluss.

Weiterlesen

Koordination

Die Koordination des Landesprojektes Wirtschaft integriert liegt in Händen des Bildungswerks der Hessischen Wirtschaft e. V.

Weiterlesen

Beteiligte Bildungseinrichtungen

Hier finden Sie eine Liste der beteiligten Bildungseinrichtungen.

Weiterlesen

Steuerkreis

Das Projekt wird von einem Steuerkreis aus Vertreter/-innen verschiedener Institutionen begleitet.

Weiterlesen